0

 

Liebe Kund*innen,

herzlich Willkommen auf unserer Internetseite.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

Susanne Wunder und Birte Hasselmann

 

Deutsche Wirtschaftsgeschichte der Weimarer Zeit

Eine Einführung in Ökonomie, Gesellschaft und Kultur der ersten deutschen Republik

30,00 €
(inkl. MwSt.)

lieferbar innerhalb von 1-2 Werktagen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783825257323
Sprache: Deutsch
Umfang: 352 S., 21 Illustr.
Format (T/L/B): 2.2 x 24 x 17 cm
Auflage: 1. Auflage 2021
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Die großen Linien dieses Studienbuchs stellen die wirtschaftlichen Problemlagen Inflation und Deflation dar. Unter den Bedingungen des Protektionismus führten sie direkt in die Banken-, schließlich in die Produktions- und Systemkrise. Strukturen, Abläufe und Prozesse werden durch sachlogische Vernetzung und mit Quellen fundiert verständlich aufbereitet. Die Weimarer Republik kann nicht ohne ihre Wirtschaftsgeschichte verstanden werden. Ihre Bürger erlebten alle denkbaren, seinerzeit noch nicht einmal vollständig erklärbaren Wirtschaftslagen, wie die Hyperinflation zu Beginn, die katastrophale Deflation zu Ende der Republik oder verstärkte Rationalisierungsanstrengungen bei gestörten internationalen Handelsbeziehungen, welche wiederum den Transfer der Reparationen erschwerten. Weil sich die Wirtschaft so weitestgehend krisenhaft entwickelte, blieb die Legitimierung der demokratisch-republikanischen Staatsform von dieser Seite aus; zugleich war auch die Leistungsfähigkeit des verfassungsrechtlich verankerten Sozialstaates in Frage gestellt. Das Studienbuch ist um wirtschaftstheoretische Erklärungen und ausgewähltes digitalisiertes Quellenmaterial ergänzt, auf das aus dem Text heraus zugegriffen werden kann. Das Quellenmaterial ist online verfügbar und wird teilweise kommentiert.

Autorenportrait

Dr. Heike Knortz lehrt am Institut für Ökonomie und ihre Didaktik der PH Karlsruhe.